schreiben

Susanne und Anna Schädlich fragten mich ob ich Teil ihres Buches "Ein Spaziergang war es nicht" werden möchte. Und falls ja, ob ich etwas schreiben würde oder sie mich interviewen sollten. Ich habe lange - wirklich lange überlegt und dann gesagt: "OK ich bin dabei: aber wenn, dann schreibe ich den Essay selbst"... obwohl ich das noch nie gemacht habe.

Die Arbeit daran hat mir Freude bereitet und eine weitere Tür in mir geöffnet. Ich habe das Schreiben für mich gefunden. Im Moment arbeite ich an der Geschichte zweier Freundinnen im Teenager Alter in den letzten Tagen der DDR und einem einschneidenen Erlebnis. Es kann ein wenig dauern, aber: 

WAHRHEIT BRAUCHT ZEIT.